logo

Anlässlich des Stadtsommers 2014 in Zürich spielten wir ein ungewohnt langes Set in der Bäckeranlage mit vielen Experimenten und Gästen.

Der kryptische Titel deutet es an: am Schluss waren alle Nass. Pünktlich zu Konzertbeginn fing es an zu Regnen und ebenso verlässlich hörte die Aktion von oben just auf den letzten verhallten Ton wieder auf. Die Konzertbesucher standen zwei Stunden lang im verregneten Park und lauschten, tanzten, klatschten und machten sowieso alles richtig.

Grossen Dank an Ronja Rinderknecht, Thomas Hoffmann, Anna Kaenzig, Skor, Domi Chansorn, Fabian Koller, Reto Elmer, Tobias Koller, Daniel Rizzo, Jennifer von Känel, Manuel Maissen, Patrick Schwab, die Bühnencrew, den Stadtsommer, den Popkredit der Stadt Zürich, unser Label kuenschtli.ch, die Bäckeranlage und allen voran an ein absolut grandioses Publikum, welches dem Regen getrotzt hat! Das war einfach nur überwältigend. Für mehr Infos zum Stadtsommer bitte hier lang.

Es folgt als Rückblick das Menu des Abends und dazu einige Konzertfotos von Moritz Bichler.

Intro / Slowly Spoken

34

Igloo I

Sports And Alcohol

Car

Math

Appetite (Prefab Sprout)

You Faint

Igloo II

Flabbergasted

Firenze (Th. Hoffmann)

Mit geschlossenen Augen (Th. Hoffmann)

Duffy

Kitchen Floor

Made Up Make-up Face

Chopf volle Träum (Skor)

Sunrise (BSK)

Let A Good Thing Go (Gemma Hayes)

House Of Cards (Anna Kaenzig)

Move / Time

Blood Bank (Bon Iver)

Am 26. Juli spielen wir anlässlich des Stadtsommers auf der Bäckeranlage in Zürich.

Wir sind sehr glücklich, Teil des diesjährigen Stadtsommer Programms zu sein. Und wir erarbeiten für dieses besondere Konzert eine nie da gewesene Show.

Unter dem Titel «Asleep. with guests» werden wir Asleep. Songs mit speziellen Arrangements und auch viele Covers in ungewohnter Verpackung spielen. Zuviel wird an dieser Stelle natürlich noch nicht verraten.

Mit von der Partie sind eine Reihe musikalischer Gäste:

Ronja Rinderknecht (Vocals, Cello)
Anna Kaenzig (Vocals, Gitarre)
Th. Hoffmann (Vocals, Gitarre)
Domi Chansorn (Schlagzeug)
Fabian Koller (Bass)
Reto Elmer und Tobias Koller (Synth und Schlagzeug)

Am Mischpult wird uns Dani Rizzo unterstützen, für das rechte Licht ist Jennifer von Känel besorgt. Der Merchandise Stand wird von kuenschtli.ch organisiert.

Wir danken schon jetzt dem Popkredit der Stadt Zürich für das tolle Engagement.

Wir sehen uns auf der Bäcki!

Info: Samstag, 26. Juli 2014, 21 Uhr, Bäckeranlage Zürich

Infos zum Event und Lageplan

Zum Event auf Facebook

stadtsommer_plakat_2014

 

 

Nach Stationen in Wien, Graz und Klagenfurt ist unsere Mini-Österreich-Promo-Tour auch schon wieder zu Ende – leider!

So viel erlebt, so viel gelacht, so viel getrunken, so viele gute Menschen kennengelernt, einige Arschlöcher getroffen, um die Gage geprellt worden, Stimme verloren… wir sind gefüllt mit Bildern und neuer Inspiration. So gut war’s!

Vielen Dank ans tolle Publikum, an die ganze Crew, an unseren Fahrer, Merch-Mann und Tourmanager und an A colourful white: wir freuen uns schon auf den Herbst, wenn wir gemeinsam die Schweizer Clubs unsicher machen.

Mit finanzieller Unterstützung durch die Schweizerische Interpretenstiftung und die FONDATION SUISA.

SIS_Logo_d_f_bw

 

 

 

 

 

japsuisa.jpg

 

 

 

 

 

Nachfolgend einige Eindrücke in Bildern.

Zwischen dem 15. und 17. Mai 2014 spielen wir drei Konzerte bei unseren Nachbaren in Österreich.

Die Vorfreude ist gross. Nach 2009 verschlägt es uns im Mai zum zweiten Mal für einige Konzerte nach Österreich. Wir werden dort für unser neues Album «Igloo» (und natürlich für Asleep. als die Live-Sensation schlechthin) a bisserl Promo machen. Folgende Konzerte stehen auf dem Programm:

15. Mai – Chelsea Wien
16. Mai – Club Wakuum Graz
17. Mai – Park Haus Klagenfurt

Wir haben die Ehre, alle Konzerte zusammen mit A Colourful White zu spielen. Eine grossartige Band, die wir überaus schätzen. Ihr neues Album «Change Is An Engine» sei euch hiermit wärmstens ans Herz gelegt.

Die kleine Reise wird unterstützt von Rola Music.

Was Asleep. in Österreich in etwa bedeuten kann, das vermag dieser kleine Home-Video von der letzten Tour in Ansätzen zu vermitteln. Vielleicht wird’s aber auch völlig anders. In diesem Sinne: Spuits was gscheits. Diese kleine, aber feine Tour – voll Leiwand!

Unsere Schönheiten für euch.

Wir freuen uns, euch die neue Merchandise-Kollektion 2014 präsentieren zu dürfen. In Zusammenarbeit mit unseren Freunden von Trash Shirts haben wir tolle Schmuckstücke fabriziert.

Zwei Shirts in S/M/L (auch an Girls ultrascharf) und ein Stylo-Bag.

Die Sachen könnt ihr ab sofort bei uns bestellen. Meeeeeega gute Qualität und sowieso super. Und wir schicken euch die Sachen direkt nach Hause! Für mehr Infos und Bestellung einfach auf das entsprechende Foto klicken.

asleep. shirt white small

asleep. shirt black small

Igloo Bag

exil_lightsExil Zurich, April 12th 2014 – It’s a kind of magic. Best crowd ever! Thank you so much!

 

 

Am 12. April 2014 ist es endlich soweit: Wir feiern den Record Release mit einem grandiosen Festprogramm im Exil in Zürich.

Lange haben wir gearbeitet und gefeilt und im Februar wurde unser drittes Album «Igloo» schliesslich endlich veröffentlicht. Das freut uns immer noch und falls ihr noch nicht reingehört habt, könnt ihr das hier gerne nachholen.

Nun stehen die offiziellen Feierlichkeiten an und wir wünschen uns, dass ihr alle mit dabei seid. Der Record Release Abend ist nicht zu verwechseln mit dem Igloo Release Crawl, den wir just am Veröffentlichungstag der Platte veranstaltet haben. Wir wollen nun noch einen drauf setzen und präsentieren euch mit Freude das Line Up des Abends im Exil – live und in Farbe.

Wir spielen ein Liveset mit neuen und alten Songs und vielleicht auch einigen unerhörten Sachen. Lasst euch überraschen. Wir haben zudem auch ganz tolle Gäste für den Abend eingeladen.

Mit dabei sein wird der wunderbare Th. Hoffmann, seines Zeichen Frontmann der Acapulco Stage Divers. Er hat letztes Jahr sein erstes Solo-Album mit dem Titel «Geboren 1980» veröffentlicht (worauf übrigens auch Sascha und Patrik an Bass und Schlagzeug zu hören sind). Das geht direkt ans Herz.

Weiter haben wir Rizzoknor am Start. Diese Herren muss man nicht mehr gross vorstellen. Feinster Elektro, dargeboten mit vornehmlich organischen Instrumenten. Let’s dance!

Und schliesslich wird unser guter Freund Skor ein DJ-Set der Extraklasse für euch spielen, damit die Party die ganze Nacht hindurch weitergehen kann.

Für das richtige Licht wird die Lichtkünstlerin Jenny von Känel verantwortlich sein.

Hier geht es zur Veranstaltung auf Facebook.

Unbedingt Vorverkauf nutzen! Hier klicken, um gleich jetzt Tickets zu sichern.

plattentaufe flyer_final

Voila: Premiere des neuen Videos für den Song «Crystal» aus dem neuen Album «Igloo».

Lyric video style!

Alle Igloo Lyrics gibt es hier.

Was passiert, wenn man Freunde zusammentrommelt und mit Igloo-CDs, Stickern und Plakaten um die Häuser zieht? Die Stadt weiss dann nachhaltig, dass wir ein neues Album mit dem Namen “Igloo” veröffentlicht haben. Das Igloo Street Team hat ganze Arbeit geleistet.

Für den vergangenen Freitag (es war gleichzeitig Valentinstag, Vollmond und Igloo Release Tag) haben wir zum Igloo Release Crawl eingeladen und wir wussten selber nicht genau, was uns erwartet. Spontan entstand die Idee, den Album-Release mit einer etwas spezielleren Aktion gebührend zu feiern. Und siehe da: der Abend wurde zum rauschenden Fest.

asleep-igloo-hide

Wir trafen uns um 20 Uhr auf dem Chies beim Kanzleischulhaus und servierten den ankommenden Gästen selbst gemachten Iglüe-Wein. Es kamen zu Beginn ca. 30 Leute und für diese spielten Fabio und Nici, nach einer Begrüssung, zuerst ein kleines Akustik-Ständchen. Danach wurde der Abendplan durchgegeben. Der rote Faden war denkbar einfach: das Album hat elf Songs, also wollten wir an elf Orten im Kreis 4 auf die Platte anstossen. Zudem verteilten wir Plakate, Sticker und Postkarten und baten alle Anwesenden, diese Sachen zu verteilen und den Menschen vom Igloo zu erzählen.

asleep-igloo-crawl

Also machten wir Halt in einschlägigen Bars und Kneipen. Wir waren im Dini Mueter, im Casablanca, im La Catrina (wo fast das ganze Album im Lokal gespielt wurde), in der Bar 3000 (da lief “Flabbergasted”), in der Bar63, im Kaiser Franz, in der Sansibar, in der Ole Ole Bar… und schlussendlich im Gonzo (einige wenige haben es bis dorthin geschafft). Der genaue Ablauf lässt sich nicht mehr rekonstruieren und die Gruppe erweiterte sich auch ständig, es kann jedoch festgehalten werden, dass wir viel Wirbel gemacht haben und viel Spass hatten. Die besten Geschichten werden an dieser Stelle nicht verraten.

asleep-igloo-floor

Wir haben sogar einige CDs abgesetzt (danke an kuenschtli.ch und Mr. Schwab) und konnten vielen Menschen von unserem Projekt erzählen. So entstanden auch spontane Blog-Posts aus dieser Aktion. Und vor allem haben viele Beteiligte Fotos geschossen, die wir hier gesammelt haben.

Wir möchten an dieser Stelle nochmals allen Menschen danken, die diese tolle Aktion möglich gemacht haben und uns durch die Stadt begleitet haben. Es war super!

asleep-igloo-heart

Heute ist grosser Igloo Release-Tag!

Seit heute ist das Album in den Läden, auf iTunes, Spotify und sonst auch überall.

Hier kann man das Album anhören und bestellen.

TRACKLIST

01. Igloo II
02. You Faint
03. Sports And Alcohol
04. Math
05. Flabbergasted
06. Igloo I
07. Crystal
08. Car
09. Elbow
10. Bear’s Trail
11. Lucky